Hottscheck-Narrenzunft Grötzingen 1968 e.V.
Hottscheck-Narrenzunft Grötzingen 1968 e.V.

Die Ehrenhexen der Hottscheck-Narrenzunft


Seit 1973 bis heute sind 41 verdiente Mitglieder, Persönlichkeiten und Gönner der Narrenzunft zu Ehrenhexen ernannt worden.

Zu einer Ehrenhexe wird man am Zunftabend ernannt. Mit einem Stempel auf den Bauch und einer Ehrenurkunde ist man im Kreis der Ehrenmitglieder aufgenommen. Bei den Ehrenhexen gibt es Grundsatzregeln: Bei der Ernennung erhält jeder eine Mütze und den Orden der Ehrenhexen, beide werden zu offiziellen Veranstaltungen der Narrenzunft getragen.

 

Fast jedes Jahr werden Treffen veranstaltet, so findet zum Beispiel jährlich ein Essen bei einem Ehrenhexen-Ehepaar statt, wir wandern über den Turmberg nach Grötzingen und für die Älteren, welche nicht mehr so gut laufen können, gibt es sogar einen Fahrdienst.

Leider mussten wir über den langen Zeitraum schon 19 Ehrenhexen verabschieden - die Älteste ist mit 98 Jahren und die zweit Älteste mit 96 Jahren von uns gegangen.

 

Durch die Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalvereine e.V. wurden am 7.Januar 2017, 4 Ehrenhexen der Narrenzunft in den historischen Ratsaal nach Speyer eingeladen. Dort fand die feierliche Verleihung der höchsten Auszeichnung, des Goldenen Löwen mit Brillanten. Insgesamt erhielten 41 Fastnachter diese Auszeichnung.

 

Wir Ehrenhexen werden, so lange es die Gesundheit zulässt, die Veranstaltungen der Zunft besuchen und die Arbeit des Vereins unterstützen.


Hubert Wingerath,

Sprecher der Ehrenhexen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hottscheck Narrenzunft Grötzingen 1968 e.V.